ankerstein_prod.jpg

Ankerstein

Der Ankerstein sichert Hänge und Terrassierungen bis auf Geschosshöhe. Unter Zuhilfenahme von Geogitter je nach Bodenbeschaffenheit auch darüber hinaus. Üblichen Geländesprüngen mit Sicherheitsnachweis bietet er als schwergewichtige Trockenmauer mit selbstzentrierender Verlegetechnik einen zuverlässigen Halt. Seine felsraue Oberflächenstruktur flirtet gern mit eingenieschten Vegetationen, sodass er sich beispielsweise auch als Einfriedung eines Hochbeetes reizvoll ausnimmt.

Die überlappende Verlegung der Steine in den höhenunterschiedlichen Auflageflächen ermöglicht sichere Kurvenverläufe in geschlossenen sowie partiell offenen Bauweisen an unterschiedliche Gefälle.
Gerne offerieren wir Ihnen kostenlos eine statische Vorbemessung.

Preis anfragen

ankerstein1.pngNormalstein:
Maße(mm): 300 x 380 x 140
Gewicht: 34 kg
Steinbedarf: 16/24 Stück je m2
Farben: Steingrau


ankerstein2.pngHalbstein:
Maße(mm): 150 x 380 x 140
Gewicht: 17 kg
Steinbedarf: 48 Stück je m2
Farben: Steingrau

Alle Bauvarianten sind mit nur einem Stein ausführbar.
• Viele Gestaltungsvarianten mit und ohne Bepflanzung.
• Günstige statische Ausnutzung durch breite Auflageflächen in drei Ebenen.
• Schwerpunkt in der Mittelachse der Auflageflächen.
• Volle Standsicherheit auch bei Verschiebung der Steine gegeneinander.
• Selbstzentrierende Verlegung.
• Keine nachteilige muldenförmige Steinauflagerung.
• Sichere und statisch einwandfreie Kurvenausbildung durch Verschiebung der
Steine gegeneinander in den höhenunterschiedlichen Auflageflächen.
• Bereich der Pflanzenerde bei offener Bauweise
bis zur Steinvorderkante.
Dadurch beste Entwicklungsmöglichkeit für die Bepflanzung.

Das sollten Sie beachten:

Bei Stützmauern im Rahmen der Hangsicherung aus Ankersteinen handelt es sich um ein Trockenmauerwerk aus Betonsteinen. Die mörtellose selbstzentrierende Verlegung der Stützmauer ist so auszuführen, dass sie den einschlägigen Normen und Vorschriften genügt.

Für jede Ausführung ist daher eine statische Berechnung zum Nachweis der Standsicherheit des Bauwerkes zu erstellen. Auf Anforderung stellt Ihnen Ihr Ankerstein-Lieferant gerne diese statische Berechnung kurzfristig zur Verfügung.

Für die Erstellung des Standsicherheitsnachweises müssen Geländeneigung, Verkehrslast, Geländesprung, Wandneigung sowie die bodenmechanischen Werte bekannt sein. Wir haben für Sie einen übersichtlichen Fragebogen zur Erfassung dieser Daten.

Bitte beachten Sie stets die statischen Vorgaben über Wandneigung, Wandaufbau und auch Fundament.

Keine Wand ohne Fundament! Die Wand wird so aufgebaut, dass die unterste Steinreihe in frischen Fundamentbeton verlegt wird. Sie ist stets in geschlossener Bauweise (also ohne Bepflanzungslücken) auszuführen. Der Grundwasserspiegel muss grundsätzlich unter der Fundamentsohle bleiben. Damit
keine Belastungen aus Wasserdruck entstehen können, sollten ausreichende Entwässerungsmöglichkeiten vorhanden sein.

Ein besonderes Augenmerk ist darauf zu richten, dass der statische Wandneigungswinkel eingehalten wird. Die einzelnen Steine sind sach- und fluchtgerecht einzubauen. Durch die Hinterfüllung der Wand dürfen sich die Steine nicht verschieben. Um den richtigen Wandaufbau zu gewährleisten, steht als Hilfsmittel die Ankerstein-Schablone zur Verfügung.

Fragen Sie Ihren Ankerstein-Lieferanten.

Technische Hinweise Anker-Steine

Anwendung der BWE-Ankerstein-Schablone

Auf Anfrage erhalten Sie als Hilfsmittel für die Wandneigungslage eine Schablone aus Karton. Diese Schablone wird auf ein Sperrholz oder dergleichen aufgeklebt.

Dann wird die untere Steinformbegrenzung herausgesägt (dicke untere Linie). Anschließend wird die obere Neigungslinie
entsprechend der zu wählenden Wandneigung abgesägt.

ankerstein_sk1.jpg

ankerstein_sk2.jpg

BWE-Ankerstein

BWE-Ankersteine werden als sogenannte
Duo-Steine geliefert.

ankerstein_sk3.jpg

Trennen der Duo-Steine

Die Duo-Steine werden auf eine Spaltunterlage aufgelegt. Durch einen kräftigen Schlag mit einem mitteIschweren
Hammer auf das aufgelegte Spaltoberteil brechen die BWE-Ankersteine an ihren Sichtflächen auseinander.

Nach dem Brechen sind die BWE-Ankersteine für den Einbau bereit und können mörtellos eingebaut werden.

ankerstein_sk4.jpg

Weitere Produkte